Reisen, Fotos,Bücher
 Reisen, Fotos,Bücher                   

Kleine Auszeit : 2 Tage Allgäu

Vom 15.-17. August haben wir einen spontanen Ausflug ins bayrische Allgäu

(Bad Hindelang) unternommen.Freitags fuhren wir zusammen mit unserem Besuch aus Hessen los. In nur 3 Std. waren wir am Ziel angelangt.

Das Allgäu gehört zum größten Teil zu Bayern und zu einem kleinen Teil auch zu Baden Württemberg. Bad Hindelang ist im Bayrischen gelegen und so war dort am Ankunftstag ein Feiertag(Mariä Himmelfahrt). Alle Läden geschlossen. "Tote Hose" in der Oretsmitte. Auf einem kleinen Rundgang entdeckten wir aber viele malerische Ecken in dem doch recht stark touristisch geprägten Ort.

 

An dem Samstag war das Wetter nicht sehr prickelnd

( morgens heftiger Regen) und wir fuhren mit dem eigenen PKW durch die schöne Umgebung (Oberstdorf,Kleinwalsertal,Obermaiselstein).  Als schliesslich nachmittags  die Sonne endlich durch die Wolkendecke stiess und der Regen aufhörte, nutzten wir die Gelegenheit zum Minigolf-Spielen.

Später fuhr dann ein Teil unserer Gruppe mit der Horn-Bahn rauf aufs Imberger Horn( dank Touristenkarte vom Hotel kostenlos). Der  Ausblick war erstaunlich gut.

 

Sonntags konnten wir dann Sonne pur und blauen Himmel geniessen. Schon beim Frühstück wurden Pläne geschmiedet für die Rückreise-Strecke und wir brachen zeitig auf.Gleich morgens gings durchs Tannheimer Tal und an den Haldensee.

Unten finden Interessierte unsere Tipps.

 

 

 

 

Schnapp-Schüsse

Hoteltipp:

Kur-und-Sport-Hotel Bad Hindelang

Das Hotel ist in Appartements eingeteilt, die je nach Besitzer individuell unterschiedlich eingerichtet sind. Wir hatten  eins, das komplett frisch renoviert und mit Laminat ausgelegt war; und ein weiteres, in dem noch teilweise Teppichboden lag. Beide waren aber recht modern eingerichtet und sehr sauber.

Das Frühstücksbuffet war reichhaltig und bot für jeden Geschmack mehr als genug Auswahl.

Der Innenpool ist groß und wird gut besucht. Trotzdem ist auch hier alles gepflegt und sehr ansprechend gestaltet. Den restlichen Wellness-Bereich haben wir jedoch nicht kennengelernt( dafür war der Aufenthalt zu kurz).

An der Bar gibt es eine Riesenauswahl an Getränken, auch viele Cocktails, mit und ohne Alkohol.

 

 

Für Kinder gibt es verschiedene Spielzimmer und jeden Tag ein Angebot an diversen Aktivitäten mit oder ohne Betreuung.

Obwohl das Hotel wirklich sehr groß ist und es beim Frühstücken entsprechend trubelig zugeht, empfanden wir die Atmosphäre insgesamt doch angenehm. Das Personal war absolut kompetent,aufmerksam und freundlich. Super-Service!

Man kann auch im Hause Essen gehen. Wir entschieden uns über dafür, im Ort einzukehren.

Unser Ausblick vom Schlafzimmer

Restaurant-Tipp: Mamma Mia

Sehr angenehme Atmosphäre, moderne Möblierung. Und die Speisekarte hält einige Schmankerl bereit. Hier wird man super-freundlich und zuvorkommend bedient. Alle 5 bestellten Hauptgerichte, sowie die 3 gewünschten Vorspeisen waren schön auf den Tellern präsentiert und absolut gut zubereitet.

Preis/Leistung optimal!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tina Becker-Schäfer

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.