Reisen, Fotos,Bücher
 Reisen, Fotos,Bücher                   

BÄUME

Bäume sind ein allseits beliebtes Fotomotiv. Auch bei mir!

Und nun habe ich endlich meine Fotoordner durchstöbert und meine liebsten Exemplare hochgeladen.

Leider weiß ich nicht immer ihren Namen, aber ich schreibe auf jeden Fall dazu, wo ich das Foto schoß. Und ich zeige nicht nur den Baum an sich, sondern auch seine Blüten und Früchte und was manchmal aus ihnen geworden ist.

 

Leben wie ein Baum,
einzeln und frei
und brüderlich
wie ein Wald -
das ist unsere Sehnsucht.
Nazim Hikmet
 türk. Lyriker

Kurios: hier wurde das Dach eines Lehmhauses um die Krone einer Kameldornakazie herum gebaut. Baumhaus mal anders

Gesehen auf dem Gelände der Eningu Clayhouse Lodge/Namibia

 

Ein gutes Wort
ist wie ein guter Baum,
dessen Wurzel fest ist
und dessen Zweige
in den Himmel reichen

(aus dem Koran)



 

Bäume in Afrika

Noch mehr afrikanische Bäume...

Schirmakazien gehören zum Bild des afrikanischen Kontinents wie Buchen und Eichen zu Deutschland. Auf nahezu jedem Buchcover eines Afrika-Romans sind sie abgebildet und wenn man in den verschiedenen Ländern des südlichen Afrika unterwegs ist, begegnet man ihnen wirklich oft. Hier ein besonders schönes Exemplar, entdeckt in Namibia, nahe Otjiwarongo.

Ein weiterer Baum, der stets mit Afrika in Verbindug gebracht wird, ist der sog. Affenbrotbaum, bzw. der Baoab:

SCAN vom ältesten Baobab der Welt

 

BAOBAB

Hoch im Norden des Südafrikas, nahe des Modjajikloofs in der Provinz Limpopo steht dieser prächtige Baum. In seinem Innern befindet sich sogar eine Kneipe.Da ein alter Baum allein wohl nicht Attraktion genug ist um Touris anzulocken, haben die Farmbesitzer auch noch einen Quad-Verleih nebendran und veranstalten Festivitäten aller Art rund um den Baum. Wir fanden das sehr schade...die ganze Zeit, als wir dort waren, lief laute Musik und die Quads lärmten zusätzlich.So konnte man den Baum und was er darstellt und ausstrahlt nicht gut auf sich wirken lassen. Dabei ist er sehr imponierend mit seinen ca. 34 m Umfang. Und seine Rinde ist hart wie Fels und genauso rauh. 6000 (!) Jahre soll er alt sein. Das ist doch echt der Hammer! Aber was das Alter angeht, gibt es unterschied. Angaben.

Und die Legenden um die Entstehung der Baobabs sind auch nicht alle gleichlautend.

Hier ein interessanter Link. Beim Klick ins Foto kommt ihr auf die hp der Sunland Farm und könnt unseren Baum sehen.

Europäischer MIX

Köcherbäume (eigentlich Aloen) in Namibia

..querbeet, alle Fotos im Hochformat

..und ein paar Palmen von der arabischen Halbinsel

Buchtipps

Einen sehr schönen Bildband haben wir uns vor Jahren aus Südafrika mitgebracht:

In Search of Remarkable Trees/Thomas Pakenham

Das Buch gab es beim Christian Verlag auch mal auf Deutsch. Momentan nur noch gebraucht erhältlich.

Bestimmungsbücher für Bäume in Europa gibt es viele. Ich finde den

Welcher Baum ist das/Kosmos Naturführer sehr praktisch. Mit über 350 Arten gibt er einen guten Einblick. Zu jeder Art zeigt er verschiedene Details(mal den gesamten Baum, mal seine Blüten, mal den Stamm, die Früchte, die Blätter).So ist das Erkennen und Bestimmen recht einfach.

Der Mann, der Bäume pflanzte ist eine kurze Geschichte voller Intensität. In Frankreich längst ein Klassiker, wurde es vor einigen Jahren bei uns neu aufgelegt mit den recht lieblichen Illustrationen von quint Buchholz. Ein Buch mit Tiefgang und eine wunderschöne Hommage an Bäume.

Hermann Hesse: Bäume

Hesse setzte den Bäumen mit seinen Gedichten und Betrachtungen ein poetisches Denkmal. Für ihn sind Bäume Symbol und Spiegel. Ein wenig verklärt, okay, aber doch auch schön ;-)

MAI-Bäume

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tina Becker-Schäfer

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.