Reisen, Fotos,Bücher
 Reisen, Fotos,Bücher                   

Reiseführer Südliches Afrika

Ich stelle hier nur meine eigenen Favoriten vor. Die Liste der verfügbaren Reiseführer ist natürlich viel länger.

 

 

 

 

letztes Titel-UPDATE : Oktober 2016

Namibia

 

Unser Favorit für Namibia:

Stefan Loose Reiseführer.

Die beiden Autoren leben in Namibia, kennen Land und Leute also nicht nur von kurzen Stippvisiten, sondern aus dem alltäglichen Erleben und Miteinander.  Daher authentischer, als manch andere Publikation. Viele Tipps.

2015 aktualisiert.

Iwanowski Reiseführer Namibia

wird nicht umsonst von vielen als die Reisebibel schlechthin bezeichnet.

Ausführlicher gehts kaum. Fundiertes Wissen,reisepraktische Tipps (zu Fahrverhalten,etc.), Geologie und Landeskunde, usw. Hier bleibt keine Frage offen. Viele Unterkünfte werden vorgestellt. Allerdings sehr schwergewichtig und manches ist auch zu ausführlich. Aber für die Vorbereitung, v.a. für Selbstfahrer ist er ideal! Wird ständig (fast jährlich) auf den neuesten Stand gebracht.

 

 

 

 

Südafrika

Wer  2015/16 nach Kapstadt möchte, hat reichlich Auswahl an neuen oder aktualisierten Reiseführern der unterschiedlichsten Art.

 

Reise Know How bringt den Kapstadt,Gardenroute-Führer von Elke Losskarn in der 9. aktualisierten Ausgabe. Und diesmal haben sich auch das Format und große Teile des Layouts geändert.

 

 

2016 : komplett aktualisiert und optisch völlig neugestaltet kommt von

Dumont Reisehandbuch Südafrika/D.Losskarn

Ich finde diesen relaunch total gelungen!!!! Inhaltlich auf den neuesten Stand gebracht und nun überschaubarer und viel "frischer" gestaltet, denn je. Hier könnt ihr reinblättern.

 

Reise Know How hat die 10. aktualisierte Auflage des Südafrika Reiseführers fürs gesamte Land rausgebracht. Ich habe ihn in den letzten Tagen gründlich durchgesehen. Layout und Gliederung sind wie gewohnt. Hier und da wurden ein paar Infos überarbeitet. Für Einsteiger/Erstbereisende des Landes bestimmt total informativ! Ich werde ihn jedoch nicht mitnehmen. In mein Reisegepäck schafft es  dieses Mal der neue Dumont.

 

Merian Momente läßt uns  das Besondere erleben.Knappe Standardinfos, aber ausgewählte,interessante Events und mit  7  mit- allen- Sinnen- erleben-Momenten.

Chic aufgemacht.14.99€

 

111 Orte in Kapstadt bietet definitv alle Highlights und sehr viele wirklich ungewöhnliche Sehenswürdigkeiten.Manches erscheint schräg, vieles originell.Und wir kennen bei weitem  nicht alle.Wir haben uns einiges markiert in diesem Buch! Emons, 14.95€

 

Eine perfekte Woche will uns Smart Travelling von der Süddeutschen bieten. Was wir hier finden, sind hauptsächlich Tipps rund um kulinarische Genüsse,shopping-Ideen und ein paar urige,künstlerische Unterkünfte. Wir haben ein paar Cafès und Kneipen...ausprobiert! Der Kauf hat sich aber nur bedingt gelohnt, da es solche Tipps auch in blogs reichlich gibt.

 

 

 

 

 

 

 

Südafrika 151

Portrait einer sich wandelnden Nation in 151 Momentaufnahmen

 

Als ich das Buch irgendwann im Sommer in einer Vorankündigung entdeckte, habe ich es einfach bestellt, weil es eben etwas über Südafrika ist. Ich hatte aber ehrlich gesagt, nicht so genau hingeschaut. Und nun kam das Buch gestern und im ersten Moment dachte ich: Was ist das denn? Es wirkt beim ersten Durchblättern sehr chaotisch, Farbfotos und S/W-Aufnahmen,unterschiedlichste Blickwinkel,teilweise collagenartig, verschiedene Fotografen und daher ganz unterschiedliche Herangehensweisen an ein Motiv...und dazwischen Stichworte und ein wenig Text.

Nun habe ich sehr lange darin gelesen und muß sagen: es ist genau das, was im Untertitel angekündigt wird: eine Dokumentation in 151 Momentaufnahmen.

Elena Beis hat zu Stichworten wie Sangoma,Kriminalität,Robot,Kwaito etc. beschrieben, was sie darüber weiß. Sie lebt seit 7 Jahren in Südafrika und hat viele Gespräche geführt,recherchiert und eben vor Ort gelebt und so wirken die Eindrücke sehr authentisch, die sie uns häppchenweise präsentiert. Genau dies ist auch das Konzept der gesamten Reihe 151, die es auch für andere Länder gibt.Es wirkt sehr lebendig, bunt gewürfelt, wie das Land am Kap eben ist: sehr Multikulti, sehr viele Gegensätze. Beis traf auch viele Künstler, die im Buch zu Wort kommen und es haben zahlreiche Fotografen mitgewirkt.

Mindestens eine Künstlerin habe ich durch die Linkliste schon entdeckt, die ich interessant finde: Natalia Molebatsi.

 

Mir gefällt die Herangehensweise und ich möchte daher sowohl auf das Buch, als auch auf die Reihe aufmerksam machen! Schaut mal vorbei bei conbook-verlag

oder 151.de



Für den Fall der Fälle oder um Gastgebern höflich gegenüber zu treten:

Ein wenig Afrikaans kann nie schaden. Die Sprachführer/CD´s von Reise Know How machen den Einstieg einfach unkompliziert.

Kauderwelsch Afrikaans

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tina Becker-Schäfer

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.