Reisen, Fotos,Bücher
 Reisen, Fotos,Bücher                   

B O T S W A N A 2008/2009

Tuli Block 2008

Die Republik Botswana haben wir bisher erst 2 x besucht.

Zum ersten Mal waren wir 2008 in diesem Land. Wir machten einen Abstecher von Südafrika rüber in den Tuli Block.

Diese  Region verläuft auf ca. 350 km entlang des Limpopo-Flusses.

Das Mashatu Game Reserve war unser Ziel. Dort verbrachten wir einige Tage in der Mashatu Game Lodge, deren Gelände  sich zwischen Limpopo und Shashe auf 450 qkm erstreckt.

Bekannt ist die Region für ihre Elefantenherden, aber auch für anderes Großwild.

Wir wurden am Grenzübergang Pont Drift von unserem Ranger abgeholt. Den Mietwagen konnten wir für die Dauer unseres Besuchs auf Mashatu im *Niemandsland* zw. den beiden Ländern Südafrika und Botswana stehen lassen.

Nach relativ unkomplizierten Grenzformalitäten wurden wir samt unserem Gepäck in einem Metallkorb über den Limpopo transportiert.

Unsere Erfahrungen im Mashatu GR haben wir auch bei GEO beschrieben als Reisetipp.

Zu finden hier

Quelle:www.flaggenderwelt.com

Die Lodge besteht aus  geschmackvollen Chalets, hat einen schönen Pool, eine wunderbare Anlage mit  Blick zu einem Wasserloch und bietet den Gästen auch zahlreiche Aktivitäten an.

Wir nahmen 2 x morgens und 2 x nachmittags an einem Game Drive teil.

 

 

Wir bekamen einige Löwinnen,mehrere Hyänen und jede Menge Elefanten zu sehen. Natürlich auch Antilopen, vielerlei Vögel,Giraffen,Baboons...

Abends sass man an Tischen,die um ein großes Lagerfeuer

gruppiert waren. Ein üppiges warmes Buffett und afrikanische Trommel-Musik sorgten für allgemeines Wohlbefinden.

Luxus im Busch eben. Nicht gerade billig, aber einmalig schön, waren diese Tage auf Mashatu!

 

 

 

Chobe Riverfront 2009

2009 waren wir zum 2. Mal in Botswana.

Während unserer 4-Länder-Tour verbrachten wir 4 Tage

in Kasane, an der Chobe Riverfront.

Unsre Unterkunft war die Chobe Safari Lodge, die von vielen deutschen Touristen aufgesucht wird. Das störte uns jedoch nicht.

In der Lodge, die ziemlich groß ist, waren auch viele andere Nationalitäten vertreten und wir haben eine sehr nette holländische Familie getroffen, mit denen wir einen Game Drive im Chobe erlebten.

Einmal sind wir auch alleine im Chobe unterwegs gewesen.

6 Stunden im Toyota Hilux. Es war keine Minute langweilig !!

Ein Ausflug, den wir nicht vergessen werden.

Der Chobe war wirklich ein besonderes Erlebnis. Seine Tierdichte ist hoch und so sahen wir neben den vielen Elefanten auch jede Menge anderer Tiere. Die *Wege* sind nicht asphaltiert und es wagen sich nur selten Touris im eigenen Mietwagen hinein. Die meisten buchen eine geführte Tour mit Fahrer und Guide.

Es geht aber auch ohne Weiteres auf eigne Faust,vorausgesetzt man hat Allradantrieb.

 

Hierzu findet ihr mehr unter

Namibia: 4-Länder-Tour 2009

 

LÖWIN mit Jungen

Chobe Safari Lodge

 

Gut informiert wird man durch den Reiseführer des Hupe Verlages oder den von Reise Know How.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tina Becker-Schäfer

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.