Reisen, Fotos,Bücher
 Reisen, Fotos,Bücher                   

Besuch bei Himba-Frauen

Von der Grootberg Lodge aus werden diverse Touren angeboten.
Da sich auf dem zur Lodge gehörenden Gelände, viele Wildtiere befinden, gibt es die Möglichkeit, an Game Drives teilzunehmen, die entweder Nashörner oder die Wüstenelefanten aufspüren. Auf dem Plateau selbst leben ausserdem Leoparden.
Es besteht aber auch die Möglichkeit, in ein Himba-Dorf zu fahren und dort  Kontakt zu einer uns fremden Kultur/Lebensform , sprich die Begegung mit einigen Frauen der Himba, zu erleben.
Wir waren recht skeptisch, weil wir befürchteten, dass es eine typische Touri-beguckt-Einheimische-Tour würde.
Der Manager versicherte uns aber glaubhaft, dass dies nicht der Fall sein würde.
Ausserdem sei allein die Fahrt zu dieser Ansiedlung ein fantastisches Erlebnis, da es fast ausschliesslich off-road durch ein wunderschönes, grünes Flußtal ginge...

Kurz und gut: wir entschlossen uns für diese Tour.
Erstaunlicherweise waren wir die einzigen! Alle anderen Gäste wollten lieber einen Game Drive machen...
Und so hatten wir die Gelegenheit allein mit Guide Wellem und dem Übersetzer Nazareth, diese Fahrt zu unternehmen ( siehe Fotos!!).

Insgesamt 5 Stunden waren wir unterwegs.

Es wurde zu einem wirklich eindrucksvollen Erlebnis!
Und die Begegnung mit den Himba war aufregend und interessant. Es fiel mir zunächst recht schwer, zu fotografieren, denn genau DAS wurde von mir ERWARTET... ich brauchte eine kleine Weile, bis ich begriff, wie GERNE die Frauen und die KINDER es haben, wenn man sie knipst und sie sich dann auf dem Display anschauen können.
Aber es wurde nicht nur die Kamera hin- und- her gereicht. Es kam schliesslich auch ein Gespräch zustande über unsere unterschiedlichen Lebensformen. Die Himbafrau, in deren Hütte wir eingeladen wurden, fragte z.B., ob wir auch ein Haus hätten und wie groß es sei. Als wir sagten, dass wir zur Miete wohnen und kein eigenes Haus besitzen, war sie einerseits überrascht, andererseits auch stolz, dass SIE ein *Haus* hat für sich und ihre 4 Kinder...Reichtum relativiert sich schnell...;-)

Auch die Fragen meinerseits, wie sie damit umgeht, dass ihr Mann so lange unterwegs ist und sie sich selten sehen, wurde aufrichtig beantwortet ( mit einem Lachen!) und es entstand schliesslich ein Gespräch darüber, wie wir es denn finden, dass Himba- Männer mehrere Frauen haben, und ob mir das gefiele........ tja, es war lehrreich und es wurde viel gelacht, auf beiden Seiten !!!

Wie gesagt: ein Erlebnis, das ich nicht missen möchte!!
Auf der Rückfahrt nahmen wir dann unseren Lunch ein unter einem großen schattenspendene Baum an einem kleinen Fluß.  Wir packten unsere Lunch-Pakete aus, setzten uns auf den steinigen Boden am Ufer .Um uns herum Natur pur. Eidechsen wuselten über die Steine, diverse Insekten schwirrten durch die Luft. Ein Schlangenadler zog über uns seine Runden...vor uns ein grüner Palmenhain....
Paradiesisch!

P.S.: Für die Fotos der Himba mußten wir selbstverständlich NICHTS zahlen. Ich erwähne das hier, weil ich immer mal wieder danach gefragt wurde.

 

Wer sich weitergehend informieren möchte, folge dem link>

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Himba

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tina Becker-Schäfer

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.