Reisen, Fotos,Bücher
 Reisen, Fotos,Bücher                   

Unsere Unterkünfte im Oman

Wir hatten insgesamt 4 verschiedene Unterkünfte auf unserer kleinen Tour durch den Norden des Landes. Diese stellen wir hier kurz vor und verlinken zu der jeweiligen Betreiber-website zwecks weiterer Informationen.

Die Bewertungen sind abolut subjektiv und geben unsere persönliche Erfahrung zu diesem Zeitpunkt (Oktober 2011) wider. Wer mehr Infos  möchte (z.B. auch noch andere Fotos zu den Einrichtungen) kann gerne per Kontaktformular  bei uns anfragen.



PARK INN / Muscat

Im Park Inn Muscat verbrachten wir zu Beginn und am Ende unserer Rundreise jeweils eine Nacht/Tag. Und dafür war es in Ordnung. Die Zimmer sind farbenfroh und modern eingerichtet, das Bad hell und sauber mit großer Dusche.
Die Lage, direkt an einem Verkehrsknotenpunkt ist alles andere als spektakulär. Immerhin hat man aus den oberen Stockwerken einen schönen Ausblick bis zum Meer. Aber nur, wenn man nicht in eins der kleineren Zimmer gesteckt wird, deren Fenster zum Nachbarhochhaus gehen...da schaut man dann gegen eine Wand...
Frühstück: okay.Genügend Auswahl, aber das Übliche halt. Das Ambiente erinnert an eine IKEA-Cafeteria...und genauso lebhaft gehts auch zu. Das Hotel bietet für Geschäftsleute und Touris am Beginn /Ende ihrer Reise gleichermaßen einen guten Ausgangspunkt und wird stark frequentiert.Entsprechend unruhig gehts zu. Hat uns aber nicht weiter gestört,da wir selber in Aufbruchstimmung waren.
Das zum Hotel gehörende RBG grill-Restaurant ist separat, hat Alkoholausschank/Bar und bietet gut zubereitete Gerichte frisch vom Grill. Auch Vegetarisches ist auf der Karte.Gerd aß dort das zarteste Chicken der Reise. Ich genoß Pasta mit scharfem Gemüse.....und Tomatensoße.
Wir fanden den Aufenthalt im Park Inn o.k.Würden beim nächsten Muscat-Aufenthalt aber nach einem anderen Hotel schauen.
4 Sterne sind nämlich fürs Park Inn eindeutig überzogen.

GOLDEN TULIP / Nizwa

Der Eingangsbereich des Golden Tulip vermittelt Größe und Stil. Eine hübsche orientalisch gestaltete Ecke mit Kissen auf dem Boden, Tischchen mit Weihrauch-Brenner, Datteln und Kaffee, vermittelt Gemütlichkeit trotz der Weitläufigkeit. Der Weihrauchgeruch ist jedoch recht penetrant und verteilt sich nicht nur im Lounge-Bereich.
Pool und Garten sehen sehr einladend aus und werden, vor allem abends, auch genutzt.
Unser Zimmer hatte einen eher altmodischen touch und es lag nicht zum Hof/Garten mit dem Pool. Zwar behauptet mancher, dass alle Zimmer sich um den Innenhof gruppieren, das ist jedoch falsch. Die meisten Zimmer liegen nach hinten.
Das Restaurant bot à la carte und Buffet. Wir entscheiden uns für die Karte, die nicht sehr viel bot. Aber das Essen war in Ordnung. Beim Frühstücksbuffet gab es jede Menge deftige Sachen und auch große Auswahl an süßen Teilchen. Müsli/Joghurt/Obst aus der Dose gabs auch, schmeckte aber nicht so toll.
In unserem Zimmer lief die ganze Nacht die Belüftung im Bad. Sie liess sich einfach nicht abstellen und das ständige Surren nervte sehr! Eine zweite Nacht hätten wir das nicht mitgemacht, sondern auf Zimmerwechsel bestanden. Aber für die eine Nacht nahmen wir es grummelnd in Kauf.
Fazit: Unter 4 Sternen versteht man sicher was anderes, aber wir fanden es im Großen und Ganzen akzeptabel,zumal es sauber und geräumig war.

Es liegt jedoch rund 15 km vor dem eigentlichen Ort Nizwa und das sollte man bedenken,wenn man zeitig morgens auf dem Tiermarkt sein will: bitte  etwas früher aufstehen...auf der Fahrt in den Ort kommt es leicht zu  Stau.

THE VIEW /Hail al Shas

Hier oben verbrachten wir einen Tag/Nacht,im Camp, das malerisch über Al Hamra liegt. The View  ist wirklich etwas Besonderes. Es besteht aus einem guten Dutzend feststehenden Zelten, die auf einem Betonsockel verankert sind und einen separat angebauten Sanitärbereiich(WC/Dusche) haben. Diese Zelte sind überraschend geräumig und hübsch eingerichtet . Man kann zwischen 2 Kategorien wählen: entweder direkt am Hang mit eigener Terrasse und unverstelltem Ausblick, oder im Innern der Anlage ohne Ausblick ins Tal ( diese sind günstiger).
Wir hatten eins mit Ausblick und ich muß sagen, das hat sich gelohnt. Siehe Fotos!
Es gibt einen Restaurantbereich, der nach drei Seiten hin offen ist und in dem sowohl Früstück als auch Abendessen serviert werden. Selbstverständlich hat man auch von dort den VIEW!
Das Dinner-Buffet war zwar nicht überwältigend,bot aber genügend Auswahl ( auch für Nicht-Fleisch-Esser) und war schmackhaft ! Alkohol wird jedoch nicht ausgeschenkt und so bleibt nur die Wahl zwischen Softdrinks und Kaffee.Wir fanden es ein bisschen schade, dass man ausgerechnet bei so einem Ausblick und so schöner Terrasse keinen Sundowner ( wie in Südafrika üblich) geniessen konnte, aber ein Kaffee erfüllte dann auch den Zweck.
Enttäuschend hingegen war das Frühstück. Es gab nur Cornflakes,Marmelade,Toast und in Folie verpackte Croissants/Muffins, die zäh wie Leder waren und total künstlich schmecken. Wer Eier zum Frühstück mag, ist besser dran: man kann zwischen Rührei und Spiegelei wählen.
Das Frühstück ist verbesserungswürdig. Alles andere fanden wir genau richtig.

MILLENIUM Resort/Al Massna`ah/Mussanah

Die unmittelbare Umgebung ist, vom Meerblick und dem Strand vor der Tür abgesehen, ziemlich reizlos, der nächste Ort 2 km entfernt. Aber das Millenium Resort in Al Mussanah selbst gefiel uns gut. Es ist sehr modern, in pastellfarben gehalten und sehr dezent dekoriert.Der edel aussehende Steinboden wirkt kühl und vermittelt das Gefühl von zeitloser Eleganz. Unser Zimmer hatte Sea View und einen kleinen Balkon davor. Die Einrichtung war hochwertig und in sehr gepflegtem Zustand, der Zimmerservice war perfekt. Frühstücks-und Dinner-Buffet boten eine sensationelle Auswahl und alle Speisen waren sehr ansprechend präsentiert.

Beim Abendessen war für mich das Dessert-Buffet jeweils das Highlight.

Sehr lecker war das, was am unspektakulärsten aussah: Umm Ali, ein warmer Brotpudding mit Rosinen. Göttlich! Dazu einen Kaffee und du willst nie mehr was anderes zum Nachtisch ;-)

Und beim Früstücksbuffet konnte ich nicht genug bekommen von dem hauseigenen Bircher Müesli! Und zum Abschluß noch ein kleines Stück Bananenkuchen...lecker!

Es gibt 2 Restaurants und eine Bar im Haus. In der Lounge kann man diverse nicht-alkoholische Getränke bestellen. Alkohol nur in der Bar oder im Restaurant. Es gibt auch die Möglichkeit, draussen zu sitzen beim Essen. Uns war es aber zu schwül und wir bevorzugten den klimatisierten Innenbereich. Alles in allem fanden wir die Atmosphäre sehr entspannt,die Angestellten waren freundlich und kompetent. Was uns fehlte: ein kleiner Shop/Kiosk, in dem man z.B. Ansichtskarten,Zeitschriften,Bonbons, etc, hätte besorgen können und eine Ecke mit hoteleigenem notebook, das Internetzugang ermöglicht, wäre schön gewesen. Aber da anscheinend fast alle Gäste(Geschäftsleute waren in der Überzahl) ihr eignes netbook dabei hatten (wir nicht), wird wohl über die Notwendigkeit dieser Einrichtung nicht nachgedacht. Ansonsten: obwohl alles ein wenig steril wirkte, fühlten wir uns dort doch gut aufgehoben. Die 4 Sterne waren hier zum ersten Mal bei der Reise zurecht vergeben.

Diese Berwertungen sind absolut subjektiv. Wer weitere Fragen zu den Unterkünften hat, kann diese gerne über das Kontaktformular an uns richten !

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tina Becker-Schäfer

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.