Reisen, Fotos,Bücher
 Reisen, Fotos,Bücher                   

Sleep well...../Unterkünfte 2016

Tourverlauf :

2 Ü Kapstadt > 2 Ü Robertson > 2 Ü Victoria Bay >

1 Ü Swellendam > 2 Ü Gordon´s Bay >2 Ü Kapstadt

= 11 Tage, 6  verschiedene Unterkünfte

Kapstadt. Four Rosmead

Wo: Im Stadtteil Oranjezicht,unterhalb des Tafelberges. Ruhige Wohngegend.Schöne Ausblicke , trotzdem citynah.

 

Ambiente:Stilvoll, komfortabel,elegant. An den Wänden Kunstwerke heimischer Künstler.In der Lounge gratis Sherry.

 

Zimmer  : groß,chic,modern,sauber.Kleine Sitzecke draussen am Springbrunnen. Komfort auf hohem Niveau.

 

Pool/Garten: vorhanden.Klein,fein...hier und da mit Blicken auf Berg und Stadt.

 

Frühstück: teils Buffet,teils frisch auf Wunsch zubereitet.

Wird entweder im gläsernen Wintergarten oder drinnen serviert.

Atmosphäre in beiden Räumen ruhig,lichtdurchflutet, gemütlich.

 

Gastgeber: freundlich,bemüht.Beim Frühstücken wird man nach den Plänen für den Tag gefragt und erhält auf Wunsch Tipps.

 

Wohlfühl-Faktor: sehr groß !! Ein genialer Start in diese Reise!

Die homepage der Unterkunft hat nicht zu viel versprochen; eher im Gegenteil: wir waren angenehm überrascht, wie geräumig das Haus ist und wie überaus stilvoll und bequem die Zimmer sind.

Robertson.Mo & Rose

Wo: ca. 8km ausserhalb des Weinortes,der an der R60 zwischen Worcester und Ashton liegt. Ländlich, aber nicht sehr ruhig.

 

Ambiente: moderner Landhausstil. Im Haupthaus Restaurant/Wintergarten,kleine Lounge. Rustikal mit stylischen Elementen.

 

Zimmer: Die Zimmer sind in Cottages inmitten eines fantastischen Kakteengartens untergebracht. Sie sind geräumig und komfortabel mit großem Bad und eigener Terrasse.

 

Pool/Garten: es gibt zwei Pools.Leider waren beide total verschmutzt und nicht nutzbar. Der Garten ist dafür umso schöner !

 

Frühstück: wird am Tisch serviert. Man kann aus einer Karte wählen, was man möchte. Sehr lecker fand ich den pancake mit Früchten und Joghurt. Ausserdem gute Käseauswahl.

 

Gastgeber: obwohl wir 2 Tage lang die einzigen Gäste waren und die Gastgeber Deutsche sind, kam kein Gespräch zustande.Man gibt sich hier sehr wortkarg.

 

Wohlfühl-Faktor: eine attraktive Anlage allein macht noch keine Spitzenunterkunft...Aber das "Chillen" im Garten mit all´den bunten Vögeln um einen herum, das war sehr schön!

Victoria Bay. Hilltop Country Lodge

Wo: zwischen George und Wilderness, rechterhand der N2; auf einer privaten Wohnanlage oberhalb der Vic` Bay

 

Ambiente: altenglischer Einrichtungsstil ,mit grandiosem Ausblick

vom wunderschönen,üppigen Garten hinab auf den langen Strand von Wilderness

 

Zimmer: die Anlage besteht aus mehreren zweistöckigen Häuschen. Unser Zimmer war über eine steile Aussentreppe erreichbar,mit großem Balkon. Die Möblierung ist eher altmodisch; das Bad war nicht gerade auf dem neuesten Stand, aber der Meerblick macht alles wett !!

 

Pool/Garten: super gelegen und beides in einwandfrei gepflegtem Zustand. Schöner geht nicht!

 

Frühstück: es wird ein continental breakfast angeboten.Kleines Buffet mit allem, was nötig ist. Man kann wahlweise auf der Veranda des Haupthauses frühstücken oder auf dem eigenen Balkon! Sehr gut waren die frischen Croissants und der Obstsalat.

 

Gastgeber: ein älteres Ehepaar, das sich freundlich und gesellig präsentiert, aber ohne aufdringlich zu sein. Zum Willkommen gabs einen Kaffee und einen netten Plausch auf der Veranda.

 

Wohlfühl-Faktor: spitzenmäßig! Hier fühlten wir uns pudelwohl. Aber eine Renovierung der Räumlichkeiten sollte mal in Angriff genommen werden,damit das Guesthouse zeitgemäß bleibt/wird.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Tina Becker-Schäfer

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.